Weihnachten und so

Wir sind jetzt also mehr oder weniger erfolgreich umgezogen. Das ganze hat sich leider über längere Zeit hingezogen, nachdem Lutheran Shipping just an dem Tag als sie unser Cargo in Biliau holen sollten begonnen hat zu streiken. Da saßen wir 1 Woche auf gepackten Tonnen und Kisten und harrten der Dinge die da kamen. Als es endlich soweit war gab es noch einen sehr tränenreichen Abschied und wir waren sehr froh uns entschieden zu haben gleich am selben Tag wie unser Cargo Biliau zu verlassen. Noch mehr Abschied hätten wir alle nicht ertragen.

Danach hatten wir kaum noch Zeit unser Auto und unser Boot zu verkaufen, weil wir ja nach Lae und dann weiter nach Finschhafen mussten. Es gibt von Lae einen relativ regelmässigen Schiffsverkehr von Luship mit einem Katameran. Da ist man so 3-4 Stunden unterwegs, es gibt sogar eine 1.Klasse mit zerschlissenen Kunstleder-Eckbank und manchmal funktionierender Klimaanlage. Leider sind wir alle nur Dhingi, also kleine Motorboote an frischer Luft gewöhnt und so haben die Mädels beide gut “Fische gefüttert”, obwohl das Meer wirklich sehr ruhig war. Mir ging es auch nicht besonders und ich glaube das nächste Mal pfeifen wir auf die Ledereckbank und lassen uns lieber den Wind ein bisschen um die Nase wehen.

Logaweng unser neuer Wohn und Wirkungsort ist eine Ausbildungsstätte für lutherische Pastoren, aber dazu ein andermal mehr.
Es liegt sehr schön, ca. 300m über dem Meeresspiegel und man hat wirklich einen Klasse Bilck aufs Meer. Unser Haus ist schön groß und geräumig. Leider auch ziemlich vollgestopft von diversen Vorbewohnern. Da waren wir erstmal nicht so böse, das es wieder mal Verzögerung mit unserem Cargo gab und wir erst mal Tabularasa und eine Putz und Säuberungsaktion durchführen konnten.
Außerdem kamen wir noch passend zur Graduation des diesjährigen Pastorenjahrgangs, es wurde uns also in keinsterweise langweilig.

Nele hat schon eine neue Freundin gefunden, obwohl sie ihren Freunden in Biliau immer noch sehr nachtrauert. Noemi erkundet mit ihrem Fahrrad die Umgebung. Und Enok ist schon kleiner “wokboi” (Arbeiter) im wokshop vom Seminar, der gleich hinter unserem Haus ist, da rennt er nämlich am liebsten hin um sich an einem der vielen kaputten Rasenmähern zu schaffen zu machen.

Wenn sich unser Chaos mal gelegt hat und wir aus unserm Urlaub aus Australien zurück sind werden wir mal ausführlicher zu unserem neuen Wohnort und was wir hier eigentlich tun bloggen!!

Wir wünschen euch jetzt erstmal ein gesegnetes Christfest und einen gutes erfülltes neues Jahr!!!

Christiane, Markus und die kids

6 Reaktionen zu “Weihnachten und so”

  1. Charlotte

    Na dann:
    Frohe Weihnachten!!
    Auch Euch Gottes Segen im neuen Jahr und einen erholsamen Urlaub!
    Charlotte

  2. Klaus Habiger

    Ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gesundes Neues Jahr für die
    ganze Familie wünschen
    die Habigers aus Bobingen. Lebt Euch gut ein!

  3. Marlene

    Frohe und gesegnete Weihnachten!
    Und dann gutes Einleben im neuen Zuhause.

  4. Gerhard Stahl

    Liebe Paulsteiners
    Danke für den Weihnachtsbrief. Ich lese Euere Nachrichten mit großem Interesse. Leider konnten wir uns, als ich im September in PNG war, nicht sehen. Es wäre einfach zu kompliziert gewesen.
    Euch allen einen guten Start im neuen Jahr und Gottes Segen.
    Gerhard

  5. rudi

    Hallo Ihr Lieben,

    erstmal noch alles alles gute im Neuen Jahr… Ihr habt hoffentlich gut angefangen in eurem Neuen zu Hause.

    ja Ihr ( Markus und Nelle ) ward in der Rhein Neckarzeitung wahrscheinlich wisst ihr das schon….
    Ich brauchte auf jedenfall eine ganze Weile umzu kapieren woher ich die Gesichter kenne…
    Wir haben viel an euch gedacht und über euch gesprochen.

    Hier ist alles beim ” alten ” aber auch ganz gut.

    Liebe Grüsse

    Rudi

  6. rudi

    Hallo Markus,

    du hattest ja vor kurzem Geburstag …
    dazu nachträglich alles alles Gute. Ich hoffe euch geht es gut oder wie muss ich die fehlenden Einträge deuten ?
    Hier wirds Weihnachten und der Wahnsinn nimmt seinen Lauf.

    Grüsse aus Heidelberg

    Rudi

Einen Kommentar schreiben